schwarzer Turmalin Rohstein auf weißen Hintergrund

schwarzer Turmalin | Blockierer negativer Energie

Schwarzer Turmalin auch "Schörl" genannt, ist die schwarze Varietät der Turmalingruppe. Er gilt als einer der kräftigsten Schutzsteine für Körper und Seele.

Steinlexikon

optischer Calcit mit Doppelbrechung

Doppelspat | Calcit

Steinheilkunde ♥️ Calcit | Stein der Klarheit Islandspat Calcite besitzen die Eigenschaft... 

1 von 5
  • 💚 Klimaneutraler Versand

    Aus Verantwortung für eine bessere Zukunft handeln wir umweltbewusst. Wir liefern Dir Deine Bestellung mit dem klimaneutralen Versand von DHL Go Green nach Hause.

  • 🤍 Die Faszination der Steine

    Es sind oft die kleinen Dinge im Leben, die uns glücklich machen. Sie können Wunder bewirken, wenn Du bereit bist sie wahrzunehmen und daran zu glauben.

1 von 2

Einklappbarer Inhalt

Edelsteinwasser | Energetisierung & Vitalisierung

Glas Wasser

Stars, Influencer, Gesundheitsbewusste - sie alle schwören auf die heilende Kraft der Edelsteine im Trinkwasser

Die Erkenntnis Edelsteine zur Wasserbelebung anzuwenden ist so alt wie die Menschheit selbst. Wassersteine sind speziell zur Wasserenergetisierung geeignete Edelsteine und Kristalle, die in den oberen Erdschichten verborgen liegen. Sie reichern das Wasser langsam, kontinuierlich und wohldosiert mit ihren wertvollen Mineralien und Spurenelementen an. Edelsteine besitzen nach Meinung vieler Therapeuten aufbauende, stärkende, heilende oder der Heilung förderliche Energien. Diese positiven Energien der Steine übertragen sich auf das Wasser und können so direkt im menschlichen Körper aufgenommen und verarbeitet werden.

Edelsteinwasser | direkte Herstellung

Heilsteinwasser, Edelsteinwasser, Wellness-Wasser alle Bezeichnungen stehen für Trinkwasser, das mit Edelsteinen bzw. Heilsteinen energetisiert wurde. Alles was Sie dafür brauchen ist eine Grundmischung aus Rosenquarz, Amethyst und Bergkristall und je nach Bedarf ergänzende Heilsteine mit Wirkungen nach Ihren Wünschen. Als Gefäß eignen sich bauchige Karaffen oder aus Sicherheitsgründen Teekannen mit Siebeinsatz. So werden kleinere Steine oder mögliche Splitter aufgefangen, die beim Ausschenken nicht mit ins Trinkglas gelangen sollen.

Edelsteinwasser | indirekte Herstellung

Die indirekte Methode wird bei Edelsteinen angewendet, die nicht zur direkten Herstellung in Wasser geeignet sind. Dabei werden die Edelsteine nicht direkt in einer entsprechenden Kanne mit Wasser übergossen, sondern in ein Glas gegeben, welches in die Wasserkanne gestellt wird.
Füllen Sie so viel Wasser in das Glas ein bis die Steine darin bedeckt sind. Stellen Sie dann das Glas in die Wasserkanne worin sich das Wasser befindet, das Sie vitalisieren wollen. Ca. 60 - 80% der Kräfte der Steine durchdringen das Glas und energetisieren das Wasser, ohne das die Steine selbst Kontakt mit dem Wasser haben. Der Vorteil der Methode ist, dass Edelsteine, die nicht direkt mit Wasser in Verbindung gebracht werden dürfen, optimal genutzt werden können.Edelsteinwasser - Energetisierung und Vitalisierung Basis-Set

Grundmischung - Basis-Set für Edelsteinwasser Amethyst Bergkristall Rosenquarz

Die Grundmischung

Die Grundmischung verfügt über ein optimales Energetisierungspotential, wodurch die Vitalität des Wassers schneller erreicht wird. Die Grundmischung aus Rosenquarz, Amethyst und Bergkristall reicht bereits aus, um sich täglich mit frischen Wasser zu versorgen. Sie sollte bei jeder Füllung mit verwendet werden, auch dann, wenn sich die Steine in anderen Mischungen mit der Grundmischung wiederholen.

Herkimer Diamanten und Rohdiamanten

Herkimer Diamanten und Rohdiamanten können im Edelsteinwasser zur Grundmischung ergänzend verwendet werden. Als Beigabe kann die Wirksamkeit zusätzlich verbessert und verstärkt werden, da Herkimer Diamanten ausgezeichnete Heilsteine sind, was sie zu beliebten Kombinationssteinen in Wassermischungen macht.

Gebrauch und Aufbewahrung

Spülen Sie die Steine kurz unter fließenden Wasser ab, reinigen Sie den Krug. Beginnen Sie immer zuerst damit, die Grundmischung im Krug zu verteilen. Geben Sie nach Wunsch weitere Steine Ihrer Wahl auf die Grundmischung hinzu. Befüllen Sie den Krug mit Getränken Ihrer Wahl (Leitungswasser, Mineralwasser, Tee usw.) und lassen Sie das Wasser am besten über Nacht stehen. Fertig ist Ihr Edelstein-Wasser.

Zum Reinigen sollten die Edelsteine alle paar Tage unter fließendem Wasser gründlich abgewaschen werden. Auch der Krug sollte gereinigt werden.
Welche Steine und welche Qualität sollte man nehmen?

Die Qualität der verwendeten Steine wirkt sich auf die Qualität des Heilwassers aus. Am besten eigenen sich natürliche Kristalle oder naturbelassenen Rohsteine. Die Wirkung der Steine hängt nicht vom Aussehen oder deren Unversehrtheit ab. Sie sollten bereits beim Kauf ungeeignete Steinsorten, sowie behandelte und künstliche Steine von vornherein ausschließen. Die meisten Steinsorten sind ungefährlich und gesundheitlich ohne Risiko anwendbar.

Es gibt jedoch einige Sorten, die stark gesundheitsschädliche Substanzen abgeben. Vor der Verwendung von Edelsteinen sollte man sich unbedingt erkundigen, ob sie unbedenklich sind!

Pflegetipps | Aufladen & Entladen der Edelsteine

Warum sollten wir Edelsteine energetisch reinigen, entladen und aufladen?

Die richtige Pflege und Aufbewahrung des Steins garantieren seine Dauerhaftigkeit und Beständigkeit. Du sorgst damit für den optimalen Erhalt der Schönheit und Farbe des Steins. Gib dem Stein einen Platz an dem er gesehen und bewundert werden kann.

Aufladen der Steine

Als neutrale Edelsteine besitzen der Amethyst und der Bergkristall aktivierende und verstärkende Eigenschaften zum Aufladen. Dazu legt man verwendete Steine für einige Stunden in eine Schale mit Amethyst oder Bergkristall, in eine Amethyst Druse oder auf eine Amethyst Stufe, um wieder positive Energien zuzuführen.

Entladen der Steine

Als neutraler Edelstein besitzt der Hämatit verstärkende Eigenschaften zum Entladen. Zum Entladen legt man verwendete Steine für einige Stunden in eine Schale mit Hämatit. Anschließend, um wieder positive Energien zuzuführen, für mehrere Stunden in eine Schale mit Bergkristall.

Nicht direktem Sonnenlicht aussetzen. Durch längere Zeit im UV-Licht könnte der Stein seine Farbe verlieren, also suche einen Platz, an dem nicht den ganzen Tag die Sonne direkt einstrahlt. z.B. Amethyst, Rosenquarz

Die Steine sollten nicht aneinanderschlagen, denn so kann es zum Ablösen des Gesteins oder zu Bestoßungen kommen. Besonders vorsichtig sollte man mit natürlichen Enden sein, wie zum Beispiel mit Kristallspitzen oder Amethyst Drusen.

Einige Minerale sind wasserlöslich, also sollten sie am besten trocken lagern und Kontakt zu Wasser sollte vermieden werden. Das gilt auch für die Reinigung, weil das Reinigen unter fließendem Wasser schaden könnte.

Bitte beachte, dass einige wenige Steine, die beispielsweise sehr eisenhaltig sind, nicht in Kontakt mit Wasser kommen dürfen. Feuchtigkeit lässt diese mit der Zeit oxidieren. z. B. Hämatit, Magnetit

Auch das Sonnenlicht und das Mondlicht eignen sich zum energetischen Aufladen & Entladen. Empfehlenswert sind eher milde Strahlen der Abend- oder Morgensonne

Die Steine sollten alle 4 Wochen energetisch entladen und wieder neu aufgeladen werden.

Herkunft unserer Edelsteine und Mineralien

Woher kommen unsere Steine, unter welchen sozialen Bedingungen wurden sie produziert bzw. abgebaut, sind die Steine zertifiziert?

Die Händler, mit denen wir zusammenarbeiten, haben sich durch jahrelange Zusammenarbeit bewährt und sind überwiegend ortsansässig (Idar-Oberstein) bzw. stammen ausschließlich aus Deutschland und Österreich. Sie haben direkte Beziehungen zu den Produzenten in den steinabbauenden Ländern. Besonders die Steine aus Brasilien und Madagaskar werden dort aus direkten Beziehungen zu den Produktionsbetrieben bezogen.

Beispielsweise, einer unserer hier ortsansässigen Großhändler, ein kleiner Familienbetrieb mit brasilianischen Wurzeln, ist seit vielen Generationen im Mineraliengeschäft tätig und reist mehrmals jährlich zu entlegenen Fundgebieten in Brasilien, besucht die Minen vor Ort und achtet auf faire und verantwortungsbewusste Produktionsbedingungen.

Ein weiterer Händler, meiner Meinung nach, der sozial engagierteste Mensch bzw. Händler den ich kenne, unterstützt verschiedenste soziale Einrichtungen und Projekte in Madagaskar und Brasilien. Hierbei handelt es sich um langfristige Projekte oder Partnerschaften in direkter Zusammenarbeit mit den lokalen Partnern vor Ort. Schulen werden unterstützt, der Weg zu Bildung, Ernährung und Gesundheit ermöglicht, soziales Engagement und Verantwortung mit finanziellen Zuschüssen gefördert. Auch er besucht jährlich seine Händler, Produzenten, die Minen vor Ort und achtet ebenfalls auf faire und verantwortungsbewusste Produktionsbedingungen, keine Kinderarbeit und faire Preise.

Für die Steine in unserem Verkaufssegment ist uns keine sinnvolle Zertifizierung bekannt. Echtheitszertifikate können immer nur pro Stein ausgestellt werden und das auch nur nach einer umfangreichen und kostspieligen Laboranalyse. Für unser Segment der einfach bearbeiteten oder rohen Steine ist dies nicht relevant. Wir legen daher umso größeren Wert auf die Auswahl vertrauenswürdiger Händler, um die größtmögliche Sicherheit beim Einkauf unserer Steine zu erhalten.

Mit dem größten Teil unserer Großhändler arbeiten wir seit vielen Jahren zusammen. Unsere Zusammenarbeit ist durch Sympathie und Vertrauen geprägt. Anders geht es auch nicht. Wir können nicht garantieren, dass alle Steine in unserem Angebot aus fairem Handel stammen. Wir aber sind der Meinung, dass wir die Produkte, die wir im Programm haben, guten Gewissens vertreiben können. Geschützte Produkte z.B. aus Elfenbein oder Koralle werden Sie in unserem Angebot grundsätzlich nicht finden.

Wunder der Natur - berührende Kurzgeschichte

Es sind oft die kleinen Dinge im Leben, die uns glücklich machen. Sie können Wunder bewirken, wenn Du bereit bist sie wahrzunehmen und daran zu glauben. Und diese kleine Geschichte zaubert uns immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.

Geschichte vom kleinen Kieselstein

Am Wegesrand, mitten auf einem alten Steinhaufen, lag seit langer Zeit ein kleiner, grauer Kieselstein. Niemand beachtete im Vorbeigehen den Stein inmitten der anderen Steine, die scheinbar schon immer dort gelegen hatten. Von Jahr zu Jahr trotze der Kieselstein Wind und Wetter. Er wurde kalt und feucht, wenn es regnete. Er glänzte im Morgentau und an staubigen, heissen Sommertagen wurde er warm und Eidechsen sonnten sich auf ihm. Doch sonst interessierte sich niemand für ihn, er war ja nur ein Stein. Grau und wertlos.

Eines Tages, als sich gerade ein bunter Schmetterling auf ihm ausruhte, kam wie aus dem Nichts eine kleine Hand. Sie gehörte einem Mädchen, das den Schmetterling entdeckt hatte. Als er weg flatterte, nahm sie den Kieselstein. Er passte genau in ihre Hand. Er fühlte sich gut an. Warm und stark. Sie steckte ihn in ihre Tasche und freute sich. Zu Hause malte sie einen schönen Schmetterling auf den grauen Stein, genau so einen wie den, den sie auf dem Stein gesehen hatte. Was für einen schönen Glücksbringer sie gefunden hatte!

Anna Steinacher

*Literaturverzeichnis