☞ 3,95 € Versand innerhalb Deutschlands | ab 29,95 € kostenloser Versand | 📞 Hilfe & Kontakt

Doppelspat | Sonnenstein der Wikinger als Navigationshilfe

»optischer Calcit mit Doppelbrechung und Polarisation von Licht«

In der Natur kann der Vorgang der Lichtbrechung am Regenbogen beobachtet werden, der auf Grund der Lichtbrechung von Sonnenstrahlen an Regentropfen entsteht. Beim Eintritt in ein Mineral kann ein Lichtstrahl auch doppelt gebrochen werden, das heißt zwei Strahlen werden geteilt.

Ein Beispiel bietet der Doppelspat, ein klarer Kalzitkristall. Islandspat Calcite besitzen die Eigenschaft einen einfachen Lichtstrahl in zwei getrennte Lichtstrahlen zu brechen, dabei entsteht ein Verdopplungseffekt. Legt man diesen auf ein beschriebenes Papier und blickt hindurch, erscheint die Schrift doppelt und zueinander verschoben. Die von dem Papier reflektierten Lichtstrahlen werden an der Kristalloberfläche geteilt und täuschen so zwei Bilder vor. Es entsteht ein doppeltes Bild. Drehen Sie den Calcit und betrachten Sie die Schrift aus einem bestimmten Blickwinkel um die Doppelbrechung zu erkennen.

Calcite Iceland Spa Vikings

Calcit statt Kompass | Forscher enträtseln Sonnenstein der Wikinger zur Navigation

Ein Sonnenstein diente nach verschiedenen Überlieferungen aus der Wikingerzeit als Navigationshilfe bei bewölktem Himmel, Nebel oder Dämmerung. Forscher sind überzeugt, dass die Wikinger Calcit-Kristalle nutzten, um ihre Schiffe gezielt durch die Meere zu navigieren. Calcit bricht das Sonnenlicht in Abhängigkeit seiner aktuellen Position zur Sonne. Durch Drehen des Steins, kann eine Position erreicht werden, in der die Intensität beider Lichtbündel identisch ist. In diesem Moment zeigt der Kristall genau die Richtung der Sonne an. Selbst wenn diese durch Wolken bedeckt ist oder sogar bei geringem Sonnenlicht sei es möglich, mit Hilfe des transparenten Steins die Position der Sonne zu bestimmen.

Sólfar – Das Sonnenschiff der Wikinger

Sólfar – Das Sonnenschiff der Wikinger